Hilfsnavigation

INKB Gebäude Hindemithstraße
Volltextsuche
Seiteninhalt

INKB kurz vorgestellt

Nachfolgend finden Sie Informationen zum Aufgabenspektrum, unseren Unternehmenszielen sowie den Leistungsprüfungen, denen wir uns regelmäßig unterziehen.

Aufgaben der INKB

Den Ingolstädter Kommunalbetrieben wurden von der Stadt Ingolstadt die hoheitlichen Aufgaben und Befugnisse der Wasserversorgung, der Entwässerung, der Abfallentsorgung und der Stadtreinigung einschließlich des Winterdienstes in der Stadt übertragen. Als 100prozentige Tochter der Stadt stehen die Aufgaben der Daseinsvorsorge unter rein kommunalem Einfluss. Damit erfüllen die Kommunalbetriebe zusammen mit den Stadtwerken und der BioIN umfassend die Aufgaben der Ver- und Entsorgung für die Bürger in Ingolstadt.

Die Aufgaben der INKB sind in einer Übersicht grafisch dargestellt.

Geprüfte Qualität

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, die Aufgaben der Daseinsvorsorge wirtschaftlich, qualitativ hochwertig und zuverlässig langfristig zu erfüllen. Dazu unterstellen wir uns regelmäßigen Prüfungen und Leistungsvergleichen besonders in der Wasserversorgung und Entwässerung. 

Zertifizierungen – unabhängige Überprüfungen
Die Ingolstädter Wasserversorgung stellt sich alle fünf Jahre der Zertifizierung nach dem Technischen-Sicherheits-Management (TSM) durch den Bundesverband Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW). Auch 2010 wurde uns von den unabhängigen Experten die sichere, zuverlässige und wirtschaftliche Versorgung der Bürger mit Trinkwasser ohne Einschränkungen bestätigt. Damit gehören die Kommunalbetriebe zu rund 40 von insgesamt circa 2.500 Wasserversorgern in Bayern, die die Zertifizierung nach dem TSM erhalten konnten.

Unser Trinkwasserlabor besitzt das komplette Paket der behördlich vorgeschriebenen Qualifikationen und unterliegt somit ständigen Qualitätsüberprüfungen. Es ist akkreditiert nach DIN EN ISO/IEC 17025, gemäß Trinkwasserverordnung 2001 als Trinkwasseruntersuchungsstelle gelistet und durch die Leitstelle der Analytischen Qualitätssicherung durch das Bayerische Landesamt für Umweltschutz zertifiziert.

Benchmark – Leistungsvergleiche zeigen Potentiale
Die Kommunalbetriebe beteiligen sich mit ihrer Wasserversorgung und der Entwässerung seit Beginn der regelmäßigen Benchmarkings in diesen Sparten. Anhand von standardisierten Analysemethoden begleitend mit moderierten Erfahrungsaustauschen werden Ver- und Entsorgungsunternehmen miteinander verglichen und Verbesserungspotentiale aufgezeigt. Benchmarking heißt, sich vergleichen und verbessern, indem man vom Besten aus einer Vergleichsgruppe lernt. 2008 wurde die Ingolstädter Wasserversorgung als „Best Practice Unternehmen“ in ihrer Vergleichsgruppe in Bayern ausgezeichnet.

Unternehmensziele

Die Kommunalbetriebe sehen sich als Dienstleistungsunternehmen für den Bürger. Die hoheitlichen Aufgaben der Wasserversorgung, Entwässerung und Stadtreinigung unterliegen dem Anschluss- und Benutzungszwang. Entsprechend hat der Bürger das Recht auf den Anschluss und die Benutzung der öffentlichen Ver- und Entsorgung. Der Bürger wird somit zum Kunden der Ingolstädter Kommunalbetriebe und ist gleichzeitig Anteilseigner durch seine Gebühren.

Als öffentlich-rechtliches Unternehmen unterliegen die Kommunalbetriebe verwaltungsrechtlichen Vorgaben. Wir verbinden das Dienstleistungs- mit dem Verwaltungsunternehmen und bieten so den größtmöglichen Nutzen für die Stadt Ingolstadt und seine Bürger. Zudem vertreten wir das öffentliche Interesse innerhalb unseres Leistungsspektrums. 

Wir haben uns folgende Unternehmensziele gesetzt:

  • niedrige und kostendeckende Gebühren
  • ausgeglichenes Unternehmensergebnis
  • Entwicklung zu einem interkommunalem Kompetenzzentrum

Leitlinien

Mit unseren Leitlinien beschreiben wir den Handlungs- und Orientierungsrahmen, der die Identität des Unternehmens in Inhalten, Zielen und Werten wiedergibt.

  • Wir sind ein Dienstleistungsunternehmen für Mensch und Umwelt.
  • Wir sichern und entwickeln die Daseinsvorsorge für Ingolstadt und die Region.
  • Wir handeln im Interesse unserer Kunden wirtschaftlich und nachhaltig.
  • Wir verpflichten uns zu Ressourcenschonung und Kreislaufwirtschaft.
  • Wir gehen fair und ehrlich miteinander um.
  • Wir informieren zielgerichtet, schnell und bereichsübergreifend im Dialog.
  • Wir sorgen umfassend für den Ausgleich zwischen Unternehmensanspruch und Unternehmensrealität.

Interkommunale Zusammenarbeit

Die Ver- und Entsorgung einer Kommune ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die in ihrer Gesamtheit über die Gemeindegrenzen hinausgeht. Daher bietet sich eine Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden und Städten an. Neben der effektiven Nutzung gemeinsamer Ressourcen und Arbeitskräfte entstehen zusätzliche Synergien. Das Spektrum der Allianzen ist dabei vielfältig.

Mit dem Auftrag der Ver- und Entsorgung in den Sparten Wasser, Abwasser und Stadtreinigung für Ingolstadt zeigen sich die Kommunalbetriebe als attraktiver Partner für andere Kommunen. Dabei sehen wir uns als Kompetenz- und Vertrauenszentrum für kommunale Aufgaben der Region 10. Neben dem eigentlichen Produkt bieten wir als kommunal geprägter Kompetenzträger langjährige Erfahrung, Bürgerbezug, Politikverwobenheit in den Gremien, hohes Vertrauen in kommunale und hoheitliche Organisationseinheiten und die zeitgemäßen Handlungsfreiheiten der Rechtsform einer Anstalt des öffentlichen Rechts.

Großes Bild anzeigen
Firmengebäude der INKB.
Großes Bild anzeigen
Dr. Thomas Schwaiger, Vorstand der INKB.

Ansprechpartner

Hindemithstraße 30
D - 85057 Ingolstadt
Karte anzeigen

Telefon: 0841/305-33 33
Fax: 0841/305-33 39
kontakt@in-kb.de
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Download zum Thema