Hilfsnavigation

Trinkwasserbehälter Im Wasserwerk
Volltextsuche
Seiteninhalt

INKB ziehen erfolgreiche Ramadama-Zwischenbilanz in Ingolstadt

Der Ingolstädter Ramadama hat sich mittlerweile etabliert und ist zu einer sinnvollen und erfolgreichen Veranstaltung für ein sauberes Ingolstadt geworden. Bereits seit Ende Februar waren wieder viele fleißige Helfergruppen in Ingolstadt unterwegs, um achtlos weggeworfenen Müll im öffentlichen Raum einzusammeln. Aus diesem Grund kann schon jetzt eine erfolgreiche Zwischenbilanz gezogen werden: In 41 Aktionen werden sich heuer bis zum 15.5. bereits über 2.500 Personen am Schanzer Frühjahrsputz beteiligt haben. Insgesamt wurden bisher 21 Tonnen Restmüll, 4,2 Tonnen Schrott und knapp 90 Autoreifen sowie diverse Möbelstücke, Flaschen und Dosen jeder Art aus unserer Natur entfernt. Ein wirklich tolles Ergebnis!

Erstmalig in diesem Jahr wurde der Ingolstädter Ramadama bei der, seit 2014 ins Leben gerufenen, europaweiten Kampagne „Let`s clean up Europe“ gemeldet. Dadurch gehen die gesammelten Mülldaten von Ingolstadt auch nach Brüssel und somit in die europaweite Gesamtbilanz ein. Vom 8. bis 10. Mai, der Hochphase der Europaaktion, waren auch in Ingolstadt Helfer aktiv. So hat am Freitag, den 8.5. die Grundschule Gerolfing mit rund 50 Kindern der 3. Klassen am Ramadama und somit auch am „Let`s clean up Europe“ teilgenommen und den herumliegenden Müll um die Schule herum eingesammelt.

Aktiv mitmachen lohnt sich – das ganze Jahr! Die Kommunalbetriebe helfen gerne und koordinieren die Aufräumaktionen. Sie stellen Handschuhe, Abfallsäcke und eine Brotzeit zur Verfügung. Ferner kümmern sie sich im Anschluss um eine umweltgerechte Entsorgung des gesammelten Abfalls.
Weitere Informationen geben die Abfallberater der Ingolstädter Kommunalbetriebe unter Tel. 0841/305-3721.