Hilfsnavigation

Trinkwasserbehälter Im Wasserwerk
Volltextsuche
Seiteninhalt

Ingolstadt feiert 125 Jahre Wasserversorgung sowie 115 Jahre Entwässerung – Start am Internationalen Tag des Wassers

Mit dem Internationalen Tag des Wassers am 22. März startet in Ingolstadt das Jubiläumsjahr der Wasserversorgung und Entwässerung in Ingolstadt. Das Leitthema des internationalen Tages 2017 „Wasser und Abwasser“, welches die UNO herausgegeben hat, ist wie für Ingolstadt bestellt. Die Ingolstädter Kommunalbetriebe setzen im Laufe des Jahres weitere Aktionen um.

Den Beginn des Jubiläumsjahres macht die Fachtagung des Verbandes der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (VBEW), welche am 22. und 23. März in Ingolstadt mit den Kommunalbetrieben als Gastgeber ausgerichtet wird. Hier treffen sich über 100 Fachleute der Wasserwirtschaft zum Austausch über den vorsorgenden Grundwasserschutz, die Auswirkungen des Klimawandels oder auch über die Digitalisierung in der Wasserversorgung mittels Intelligenter Wasserzähler.

Einen Einblick in die geschichtliche Entwicklung der Wasserversorgung und Entwässerung in Ingolstadt geben die Kommunalbetriebe mittels einer Ausstellung und einer begleitenden Broschüre sowie eines Filmes, der auch im Internet zur Verfügung stehen wird. Der Ausstellungstermin wird noch bekannt gegeben. Dafür suchen die Kommunalbetriebe wie bereits berichtet bei den Ingolstädtern vorhandene Fotos zu den Themen Abwasser und Wasser und möchten nochmals dazu aufrufen.

Parallel ergänzen und aktualisieren die Kommunalbetriebe den Trinkwasserlehrpfad im Gerolfinger Eichenwald um die Themen der Entwässerung.

Neben der historischen Ausstellung richten die Kommunalbetriebe ihr Abwasserpumpwerk Südwest als Besucherpumpwerk her. Zentrales Element ist dabei ein begehbarer Kanal in Realgröße, welcher oberirdisch ausgestellt ist. Hier bekommt der Besucher einen realen Eindruck über die unterirdisch verlegten Kanalrohre.

Am Tag der offenen Tür im Bürgerkonzern am 07. Oktober feiern die Kommunalbetriebe die Jubiläen gemeinsam mit der Bevölkerung. Hier stehen zum Beispiel das Abwasserpumpwerk und der begehbare Kanal für Besucher offen.

Im Jahr 2017 jährt sich der Beginn der geregelten Wasserversorgung in Ingolstadt das 125. Mal. Auch die Abwasserentsorgung in Ingolstadt feiert ihr 115. Jubiläum. Die unzureichenden hygienischen Verhältnisse und in diesem Zusammenhang die Cholera-Epidemie von 1873 machten eine geregelte Wasserver- und -entsorgung für Ingolstadt unabdingbar. So fiel 1892 mit der Fertigstellung des ersten Wasserwerkes der Startschuss für die kommunale Wasserversorgung in Ingolstadt. Zehn Jahre später folgte der Start der Entwässerung mit dem Bau des ersten zusammenhän-genden Kanalsystems in der Innenstadt von Ingolstadt.