Hilfsnavigation

Trinkwasserbehälter Im Wasserwerk
Volltextsuche
Seiteninhalt

Verkehrsbehinderungen im Altstadtbereich

Die Kommunalbetriebe arbeiten an mehreren Baumaßnahmen am Trinkwasserversorgungs- und Kanalnetz in der Altstadt. Dafür sperren sie weitere Durchfahrten und verändern zeitliche Abläufe in den Bereichen am Oberen Graben, am Taschentorturm, in der Wagnerwirtsgasse und in der Proviantstraße. Die Umleitungen der Zu- und Ausfahrtswege für den Lieferverkehr in der Altstadt bleiben weiterhin wie ausgeschildert bestehen.

Im Rahmen der Baumaßnahme am Oberen Graben zwischen Jesuiten- und Kreuzstraße, sperren die Kommunalbetriebe ab Montag, den 13. Juli 2020, für zwei Wochen stadteinwärts die Durchfahrt des Kreuztors. Für Fußgänger bleiben die Wege frei.

Mit Ferienbeginn, ab dem 27. Juli 2020, starten sie mit Kanalarbeiten in der Taschenturmstraße. Dabei werden bis zur voraussichtlichen Fertigstellung Ende Oktober, die Durchfahrten der Anatomiestraße vor dem Taschentorturm und die Taschenturmstraße voll gesperrt. Ferner sind die Grundstückszufahrten der Anwohner nur beschränkt möglich. Fußgänger sind von den Sperrungen nicht betroffen. Gegen Ende der Baumaßnahme verlagern sich die Arbeiten in die Griesbadgasse bis hin zum Verbindungsweg hinter der Hohen Schule. Während der gesamten Bauzeit pausieren die Kommunalbetriebe die Baustelle in der Wagnerwirtsgasse. Erst nach Erneuerung des Kanals in der Taschenturmstraße nehmen sie die dortigen Arbeiten wieder auf.

Die Kanalbaumaßnahme in der Proviantstraße wird zwischenzeitlich stillgelegt und gegen Ende der Sommerferien wieder in Betrieb genommen. Die Kommunalbetriebe informieren rechtzeitig die betroffenen Anlieger.

Mit diesen Baumaßnahmen sichern die Kommunalbetriebe zukunftsorientiert die Wasserversorgung und erhöhen die Leistungsfähigkeit des Kanalnetzes in der Altstadt. Auch werden Teile des Kanalnetzes enger miteinander verknüpft, um den vorhandenen Stauraum zum Beispiel im Starkregenfall besser ausnutzen zu können.