Hilfsnavigation

Trinkwasserbehälter Im Wasserwerk
Volltextsuche
Seiteninhalt

Kommunalbetriebe informieren über Verkehrsbehinderungen

Die Kommunalbetriebe informieren über die laufenden und demnächst geplanten Baumaßnahmen am Trinkwasserversorgungs- und Kanalnetz im Altstadtbereich. Seit Anfang dieser Woche konnten sie die Arbeiten am Kanal in der Proviantstraße erneut aufnehmen. Zusätzlich sanieren sie ab Mitte Oktober die Trinkwasserversorgungsleitungen in der Neubaustraße und in der Fechtgasse. Bis dahin schließen sie jedoch die Maßnahme am Oberen Graben ab und geben sie dem Kfz-Verkehr frei. Ferner kann auch die Anatomiestraße wieder befahren werden. Für die Arbeiten am Kanal sperren sie weiterhin die Taschenturmstraße und Griesbadgasse.

Die Umleitungen der Zu- und Ausfahrtswege für den Lieferverkehr in der Altstadt sind ausgeschildert und werden an die Sperrungen angepasst.

Seit 21.9.2020 arbeiten die Kommunalbetriebe wieder am Kanal in der Proviantstraße. Dabei verbinden sie die Hausanschlüsse mit dem Hauptkanal und sanieren die Schächte. Die Sperrung für den Kfz-Verkehr dauert voraussichtlich bis Mitte Oktober. Fußgänger und Radfahrer können die Baustellenbereiche passieren.

Ab dem 19.10.2020 sanieren die Kommunalbetriebe die Trinkwasserversorgungsleitungen in der Neubaustraße und in der Fechtgasse. Dafür werden die Neubaustraße zwischen Fechtgasse und Jesuitenstraße sowie die Fechtgasse für voraussichtlich sieben Wochen gesperrt. Fußgänger können das Baufeld jederzeit über die Gehwege passieren. Während der Bauarbeiten wird die Einbahnstraßenregelung in der Neubaustraße aufgehoben. Im Bereich der Baustelle besteht absolutes Halte- und Parkverbot. Die Kommunalbetriebe haben die Stadtwerke Ingolstadt mit der Ausführung beauftragt.

Ferner erstellen die Kommunalbetriebe derzeit die Straßenoberfläche und Gehwege am Oberen Graben zwischen Kreuztor und Jesuitenstraße, sodass bis Mitte Oktober die Baumaßnahme abgeschlossen werden kann.

Die laufende Baumaßnahme im Bereich des Taschenturms dauert nach Plan voraussichtlich bis Ende Oktober. In dieser Zeit bleibt die Taschenturmstraße für den Verkehr weiterhin gesperrt. Fußgänger können den Baustellenbereich passieren. Im Anschluss an die Arbeiten in der Taschenturmstraße verlagern die Kommunalbetriebe diese in die Griesbadgasse bis zum Verbindungsweg hinter der Hohen Schule. Nach Fertigstellung der Baumaßnahme nehmen die Kommunalbetriebe die Kanalarbeiten in der Wagnerwirtsgasse und Münzbergstraße wieder auf.

Mit diesen Baumaßnahmen sichern die Kommunalbetriebe zukunftsorientiert die Wasserversorgung und erhöhen die Leistungsfähigkeit des Kanalnetzes in der Altstadt. Auch werden Teile des Kanalnetzes enger miteinander verknüpft, um den vorhandenen Stauraum zum Beispiel im Starkregenfall besser ausnutzen zu können.