Hilfsnavigation

Trinkwasserbehälter Im Wasserwerk
Volltextsuche
Seiteninhalt

Reservistenkameradschaft Ingolstadt sammelt Müll im Monikaviertel

Aufgeteilt in Kleingruppen säuberte die Reservistenkameradschaft Ingolstadt am 27.3.2021 die Biotope und Grünbereiche rund um die Kaserne von herumliegendem Müll. Für die Kommunalbetriebe war dies die offizielle Startveranstaltung für die Ramadama-Saison 2021, dem Schanzer Frühjahrsputz. Vor Beginn begrüßten Stadtrat Franz Wöhrl und Johannes Vollnhals, Bereichsleiter Abfallwirtschaft der Kommunalbetriebe, die anwesenden Teilnehmer der Reservistenkameradschaft Ingolstadt. Wöhrl bedankte sich bei Wolfgang Christmann für die vorbildliche Planung und Organisation dieser Aufräumaktion. Dieses Jahr mussten dafür zusätzlich die Corona-Schutzmaßnahmen berücksichtigt werden. Seit mittlerweile 30 Jahren nimmt die Reservistenkameradschaft Ingolstadt am jährlichen Ramadama teil.

Heuer rufen die Kommunalbetriebe erneut zur regen Teilnahme am Schanzer Frühjahrsputz auf. Zudem erinnern sie an die Einhaltung der Abstands– und Hygieneregeln. Die Kommunalbetriebe hoffen, an den früheren Teilnehmerrekord von 2019 mit knapp 4.000 Personen wieder anknüpfen zu können. 2020 wurden die Aufräum-Aktionen aufgrund der Pandemie abgesagt.

Die Gruppengrößen der angemeldeten Müllsammelaktionen können gerne variieren und auch kleinere Sammelgruppen sind willkommen. Der herumliegende Abfall kann auf unterschiedlichste Art eingesammelt werden. So hat in diesem Jahr bereits eine Hundeschule eine Aufräum-Aktion bei den Kommunalbetrieben angemeldet. Die Hundehalter sammeln bei einem Hundetrainingskurs herumliegenden Abfall ein. Weitläufige Bereiche können beispielsweise durch Plogging von Müll befreit werden. Der Begriff „Plogging“ setzt sich aus dem schwedischen Wort für Aufheben „plocka“ und Jogging zusammen.

Ramadama-Aktionen können bei den Kommunalbetrieben telefonisch unter 0841/305-3721 oder per E-Mail an abfallberatung@in-kb.de angemeldet werden. Das kommunale Abfallunternehmen entsorgt die gesammelten Abfälle und versorgt die angekündigten Aufräumaktionen mit Handschuhen und Abfallsäcken. Als Dankeschön gibt es fünf Euro pro Teilnehmenden der angemeldeten Säuberungsaktion und für Schulklassen 2,50 Euro je Schüler/in. Die Kommunalbetriebe prämieren zum Jahresende wieder das originellste eingesendete Müllsammelfoto aller Aktionen mit 200 Euro.

Aktiv mitmachen lohnt sich! Mit tatkräftiger Hilfe bleibt Ingolstadt eine lebens- und liebenswerte Stadt.