Hilfsnavigation

Trinkwasserbehälter Im Wasserwerk
Volltextsuche
Seiteninhalt

Trinkwasser in den Gebäuden eingeschränkt nutzbar

Aufgrund der Löscharbeiten kam es zu Verunreinigungen in der Trinkwasserleitung in den Wohnblöcken Herschelstraße 37, 38 und 40. Weitere Gebäude sind derzeit nicht betroffen.

Das Gesundheitsamt Ingolstadt weist für die Nutzung des Leitungswassers in den betroffenen Gebäuden Folgendes an: Das Leitungswasser darf bis zur Freigabe durch das Gesundheitsamt nicht getrunken oder zur Zubereitung von Speisen genutzt werden. Bis heute 22 Uhr ist zusätzlich auch Duschen untersagt. Die Freigabe des Leitungswassers für Trinken und die Zubereitung von Speisen in den betroffenen Gebäuden kann frühestens Anfang nächster Woche erfolgen. Dann liegen die Ergebnisse der Beprobung vor.

Bei den Löscharbeiten gelangte Löschwasser ins Trinkwassersystem. Dieses lassen die Kommunalbetriebe nun spülen und beproben. In den Wohnungen müssen die Anwohner jeden Wasserhahn für 2 Stunden laufen lassen, um auch das Leitungssystem im Gebäude ausreichend zu spülen.

Die Anwohner wurden direkt informiert. Die Feuerwehr Ingolstadt hat heute Nachmittag die Bewohner der betroffenen Häuser mit Trinkwasser in Wasserkästen versorgt.